Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Pfofelder TT-Frauen holten sich den Pokal

WEISSENBURG  - Das Damentrio des TSV Pfofeld hat das Kreispokalfinale im Tischtennis gewonnen und damit den Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Die Pfofelderinnen bezwangen den FC Markt Berolzheim-Meinheim II knapp mit 4:3 Punkten. Die TSV-Damen vertreten den Tischtenniskreis Weißenburg-Gunzenhausen beim Bezirksturnier der Kreispokalsieger, das am 24. Februar beim TV Altdorf ausgetragen wird.
 
In der Schulturnhalle der Grundschule Süd in Gunzenhausen entwi­ckelte sich zwischen dem Kreisligadritten TSV Pfofeld und dem verlustpunktfreien Spitzenreiter FC Markt Berolzheim-Meinheim II ein Duell auf Augenhöhe. Dorothee Herzog brachte mit einem Dreisatzsieg über Stefanie Wolf den TSV Pfofeld mit 1:0 in Führung. Nach gewonnenem ersten Satz hatte Julika Kisch gegen Brigitte Bi­ckel sechs Satzbälle, konnte diese aber nicht verwerten. Bickel spielte zusehends ihre ganze Routine aus: Sie gewann und glich zum 1:1 aus.

Pfofelds Margot Meyer setzte sich gegen Karin Bauer in drei Sätzen durch und brachte Pfofeld wieder in Führung. Beim Doppel waren die Pfofelderinnen Margot Meyer und Dorothee Herzog von der Papierform favorisiert. Doch es kam ganz anders: Stefanie Wolf und Brigitte Bickel agierten als eingespielte Formation taktisch sehr gut und setzten sich überraschend sicher in drei Sätzen durch.


Nach diesem neuerlichen Ausgleich ging das Spiel in die entscheidende Phase. Dorothee Herzog musste gegen Brigitte Bickel nach gewonnenem Durchgang eins den Satzausgleich hinnehmen, gewann aber dennoch am Ende in vier Sätzen. Margot Meyer hätte dann gegen Stefanie Wolf das Finale vorzeitig entscheiden können. Wolf machte allerdings im Entscheidungssatz einen 4:8-Rückstand nicht nur wett, sondern setzte sich nicht unverdient noch mit 11:9 durch. Damit war der erneute Ausgleich zum 3:3 hergestellt.

Das abschließende siebte Spiel wurde allerdings dann sicher von Julika Kisch gegen Karin Bauer mit 3:0 Sätzen gewonnen, womit der TSV Pfofeld mit 4:3 Punkten Kreispokalsieger des Jahres 2018 wurde und seinen Erfolg aus dem Jahr 2017 wiederholte.

Am Samstag findet das Herren-Pokalfinale zwischen den beiden Erstkreisligisten SpVgg Weiboldshausen und FC Markt Berolzheim-Meinheim I statt. Das Spiel findet um 18.30 Uhr in der Markt Berolzheimer Schulturnhalle statt. Favorit ist hier eindeutig der in der Kreisliga souverän führende FC Markt Berolzheim-Meinheim.

   
TSV Pfofeld – FC Berolzheim/Meinheim II 4:3: Herzog – Wolf 11:8, 11:8, 11:9; Kisch – Bickel 11:6, 15:17, 7:11, 6:11; Meyer – Bauer 11:2, 11:7, 11:8; Herzog/Meyer – Bickel/Wolf, Stefanie 8:11, 5:11, 11:13; Herzog – Bickel 11:3, 8:11, 11:7, 12:10; Meyer – Wolf 11:8, 9:11, 8:11, 11:7, 9:11; Kisch – Bauer 11:3, 11:8, 11:4.

 

Martin Herzog