Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Bezirksturniere der Kreispokalsieger

FC Markt Berolzheim-Meinheim und TSV Pfofeld scheiden bei Halbfinalspielen um den Bezirkspokal aus.

 

GUNZENHAUSEN/WEISSENBURG (he) – Beim TV Altdorf fanden die Bezirksturniere der Kreispokalsieger für Damen und Herren aus dem TT-Bezirk Mittelfranken statt. Die beiden Kreispokalsieger aus dem TT-Kreis Weißenburg-Gunzenhausen, der TSV Pfofeld (Damen) und der FC Markt Berolzheim-Meinheim (Herren) schieden jeweils in der Vorschlussrunde (Halbfinale) aus.

 

Bezirkspokal Damen:

Nachdem die Damen des TSV Pfofeld vöölig überraschend das Turnier des Jahres 2017 auf Bezirksebene gewonnen hatten wurde dem Titelverteidiger beim Viertelfinale ein Freilos gewährt.

 

Halbfinalspiel Damen FC Heilsbronn – TSV Pfofeld 4:2

Die TSV-Damen gingen durch den 3:0 Sieg von Dorothee Herzog über Hassler gegen den Vertreter des TT-Kreises Ansbach mit 1:0 in Führung. Margot Meyer musste mit einer Fünfsatzniederlage gegen Schümann den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Die Heilsbronner 2:1 Führung glichen Margot Meyer und Dorothee Herzog mit ihrem Doppelerfolg zum 2:2 aus. Dann setzte sich allerdings der Ansbacher Pokalsieger mit zwei darauffolgenden einzelsiegen zum letztlich verdienten 4:2 Erfolg durch.

Schumann – Margot Meyer 11:0, 11:13m 11.6, 7:11 11:8; Hassler – Dorothee Herzog 3:11, 4:11, 7:11; Renner/Schümann – Meyer/Herzog 12:10, 8:11, 10:12, 8:11; Schümann – Herzog 11:7, 11:7, 11:5; Renner – Meyer 4:11, 11:8, 11:8, 11:7.

 

Die Heilsbronner Damen verloren anschließend das Endspiel knapp mit 3:4 gegen den ESV Flügelrad Nürnberg.

 

Herrenwettbewerb:

TTV Neustadt/Aisch II – FC Markt Berolzheim-Meinheim 3:4

Die Vertreter der Kreises Neustadt/Aisch und Weißenburg-Gunzenhausen lieferten sich bei ihrem Viertelfinalspiel ein Match auf Augenhöhe. Die Berolzheim-Meinheimer Truppe ging durch Siegen von Stefan Schweinzer und Maximilian Bickel it 2:0 in Führung musste aber durch die 1:3 Niederlage von Markus Dürnberger den Anschlusspunkt hinnehmen. Das Doppel wurde von den Aischern in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gewonnen. Maximilian Bickel konnte auch sein zweites Einzel gewinnen und besorgte die 3:2 Führung. Dies hielt allerdings nicht lange da sich Triefel in drei Sätzen gegen Schweinzer durchsetzte. Markus Dürnberger behielt allerdings im allerletzten Spiel die Nerven und konnte den Entscheidungssatz gegen Pickel für sich entscheiden und den knappen 4:3 Sieg sicherstellen.

Dienesch – Stefan Schweinzer 8:11, 3:11, 9:11; Pickel – Maximilian Bickel 8:11, 3:11, 11:9, 8:11; Tiefel – Markus Dürnberger 9:11, 11:2, 11:6, 12:10; Dienesch/Pickel – Bickel/Schweinzer 10:12, 11:5, 11:7, 7:11, 12:10; dienesch – Bickel 11:13, 5:11, 10:12; Tiefel – Schweinzer 11:7, 11:5, 11:7; Pickel – Dürnberger 8:11, 6:11 11:9, 11:8 6:11.

 

 

Halbfinale:

TTC Höchstadt/Aisch – FC Markt Berolzheim-Meinheim 4:1

Beim Halbfinalspiel trafen die Berolzheim-Meinheimer auf den klaren Turnierfavoriten TTC Höchstadt/Aisch. Wie befürchtet war Höchstadt mit seinen in der Rangliste sehr hoch bewerteten Einzelspielern eine Nummer zu groß für den hiesigen Landkreispokalsieger. Den Ehrenpunkt errang Maximilian Bickel mit seinem fünfsatzsieg über Leithold zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich.

Fredrich – Stefan Schweinzer 11:9, 11:5, 11:5; Leithold – Maximilian Bickel 11:7, 7:11, 10:12, 11:8, 411; Müller – Markus Dürnberger 13:11, 11:13, 12:10,11:6; Fredrich/Müller – Bickel/Dürnberger 11:7 11:6, 11:8; Fredrich – Bickel 11:6 9:11, 115, 12.10.

 

Der TTV Höchstadt gewann auch das Endspiel gegen den TB Johannis 88 Nürnberg sicher mit 4:1 und vertritt den TT-Bezirk Mittelfranken bei den Bayrischen Meisterschaften der Kreispokalsieger. 

 

 

Martin Herzog